kurzbio

Ausbildung an der Athanor Akademie für darstellende Kunst in Burghausen, am Figurentheater-Kolleg Bochum und HFS Ernst Busch, Abteilung Puppenspiel. Engagements im Theater K in Aachen, im Garagen- und Hoftheater Aualeu in Rumänien und bei Ensemble LaVie, Dresden. Dann Theater Stückwerk in München, u.a. bei der Produktion „Friss oder Stirb“ (Schauspiel und Stückentwicklung, Regie: Veronika Wolff). Es folgen mehrere Produktionen mit Suse Wächter: „Der Untergang des Hauses Usher“ am Residenztheater München, „Brecht“ (eingeladen zum Heidelberger Stückemarkt 2014) am Theater Oberhausen und am Schauspielhaus Hamburg „Karaoke mit Gott“. Danach am Schubert-Theater, Wien die Figurentheaterproduktion „Alice“, Regie: Simon Meusburger, im Künstlerhaus München mit Georg Jenisch „Picasso L’Amoroso“ und am TamS Theater München mit der Performerin Cornelie Müller „Den Stieglitz hören“ und der Regisseurin Andrea Kilian „Schlimmes Ende“. Zuletzt Puppenausstattung am Theatrul Gong in Sibiu, Rumänien bei der Produktion „Schusch“ und Maskenbau für die Produktion „Victor oder die Kinder an der Macht“ im Theater Viel Lärm Um Nichts in München.